Künstleraustausch | Grafikwerkstatt Dresden

Künstleraustausch

„Artist-in-Residence-Program“ des Amtes für Kultur und Denkmalschutz
für Künstlerinnen und Künstler, die in Dresden leben oder arbeiten

Dresden – Breslau – Columbus – Hamburg – Rotterdam – Salzburg – Straßburg – Thessaloniki – Tidaholm – Uttersberg

Übersicht Austauschprogramme

Ausschreibungsunterlagen und Erfahrungsberichte

Hinweise: 

– Bewerbungen für mehrere Orte sind möglich und erhöhen die Chancen, da der Andrang pro Programm sehr verschieden sein kann. Ein konkretes Projekt zu beschreiben ist sinnvoll, bspw. die Nähe zur Druckgrafik usw. …

– Oft sind auch vermeintlich weniger attraktive Orte gerade die, wo unerwartet besondere Anregungen, professionelle Betreuung oder interessante Gastfreundschaft warten … 

– Wir haben keinen Einfluß auf die Vergabe!

– Es ist auch sinnvoll sich wiederholt zu bewerben, da die Ablehnung in Vorjahren eventuell sehr von der Anzahl der vorliegenden Bewerbungen abhing und nichts über die Qualität Ihrer Kunst aussagt. 

– Nähere Infos und Hilfestellung können wir in der Grafikwerkstatt gerne geben – sprechen Sie uns bitte persönlich an! Ab und an finden auch kleine Informationsabende mit Erfahrungsberichten statt.

Seit Jahrzehnten besteht zwischen der Stadt Dresden und ihren Partnerstädten ein reger Künstleraustausch, was direkte Künstlerförderung darstellt. Es gab seither zahlreiche Begegnungen und künstlerischen Erfahrungsaustausch zwischen Dresden und Hamburg, Salzburg/Österreich, Columbus/Ohio/USA, Straßburg/Frankreich, Rotterdam/Niederlande und Skopje/Makedonien, Thessaloniki/Griechenland, Tidaholm/Schweden und Breslau,Wroclaw/Polen.
Im Rahmen von ENDEGRA gibt es einen exklusiven Aufenthalt in Uttersberg/Schweden.

Dresdner Stipendiaten finden mit diesen Stipendien nicht nur die Möglichkeit, andere Orte sondern auch neue künstlerische Techniken und andere Künstler kennenzulernen. Die Entfernung vom Alltag zu Hause bietet die Möglichkeit eines Monats ausschließlicher Konzentration für künstlerisches Arbeiten. Speziell in Columbus und Tidaholm aber auch in Thessaloniki und Salzburg sind die Möglichkeiten gegeben, intensiv in einer druckgrafischen Werkstatt zu arbeiten.

Den Gästen aus den Partnerstädten ermöglicht die Grafikwerkstatt Dresden professionelles Arbeiten in originalgrafischen Drucktechniken, verbunden mit einer intensiven persönlicher Betreuung. Besonders in der derzeitigen politischen Situation in Europa stellt auch solche Art von direktem persönlichen Kontakt im Kleinen einen Beitrag zu gegenseitigem Verstehen dar.

Übersicht Austauschprogramme
Ausschreibungsunterlagen und Erfahrungsberichte

Bewerbungen bitte nur direkt an das Kulturamt Dresden! 

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

„Artist-in-Residence-Program“ der Grafikwerkstatt Dresden
in GRAFIKVERKSTAN Uttersberg/Schweden

Wir bieten im Rahmen von „European network for development and education in printmaking“ (ENDEGRA) einen exklusiven Aufenthalt in Uttersberg/Schweden an.
GRAFIKVERKSTAN GODSMAGASINET ist von einer kleinen Gruppe von Künstlerinnen und Künstlern als gemeinnützige Gemeinschaft gegründet und mit viel Liebe und Engagement in einem ehemaligen Dorfladen eingerichtet worden. Angeschlossen ist die Gallery Astley, seit 30 Jahren in einerm ehemaligen Bahnhof etabliert.
Kosten für Material müssen selbst getragen werden, Werkstattnutzung und Übernachtung sind frei. Uttersberg liegt von Stockholm 4 Stunden nörd-westlich. Im Gegenzug erhalten Gäste aus der GRAFIKVERKSTAN GODSMAGASINET die Möglichkeit in der Grafikwerkstatt Dresden zu arbeiten.

Nähere Infos und Hilfestellung können wir in der Grafikwerkstatt gerne geben – sprechen Sie uns bitte persönlich an! Ab und an finden auch kleine Informationsabende mit Erfahrungsberichten statt.

Bewerbungen zu  Uttersberg/Schweden direkt an Grafikwerkstatt Dresden

–––––––––––––